A kann in seiner Einkommensteuererklärung 8.004 Euro (ab dem Kalenderjahr 2014 in Höhe von 8.354 Euro) pauschal als außergewöhnliche Belastungen gemäß § 33a EStG geltend machen. Bei Unterhaltsleistungen an Angehörige im Ausland stellt das Finanzamt seit 2007 strengere Anforderungen an die Bedürftigkeit des Empfängers und an den Nachweis der Unterhaltszahlungen.Dabei gelten für Bargeldübergaben besonders strenge Nachweisanforderungen. Die unterstützte Person darf gemäß § 33a Abs. A kann für den Unterhalt an B pauschal 8.004 Euro (ab dem Kalenderjahr 2014 in Höhe von 8.354 Euro) als außergewöhnliche Belastungen gem. Unterhaltszahlungen werden nicht geleistet. Unterhaltszahlungen an erwachsene Kinder in der Ausbildung. Ein gesetzlicher Unterhaltsanspruch besteht auch für eine Mutter eines nichtehelichen Kindes, falls sie das Kind betreut. Haben Sie ein nicht-eheliches Kind und Ihr Partner kann aufgrund dessen nicht berufstätig sein, so können Sie Unterhaltsleistungen als außergewöhnliche Belastungen ansetzen. Abzugsfähige Unterhaltsaufwendungen sind sowohl laufende wie auch einmalige, gelegentliche oder unregelmäßige Leistungen. Auch Beerdigungskosten können außergewöhnliche Belastungen sein. Ihr Team von Steuerberaterin-Muenchen.com. Abzugsfähig sind die Heimunterbringungskosten abzüglich der Haushaltsersparnis und der von der Pflegeversicherung erstatteten Kosten (Urteil Bundesfinanzhof vom 30.6.2011 BStBl. Als Software – Entwickler hat A einen persönlichen Steuersatz von 35%. Wichtig: Selbst wenn nicht Sie selbst, sondern eine andere Person Anspruch auf Kindergeld oder einen Kinderfreibetrag gemäß § 32 Abs. Der Steuerpflichtige hat kein Wahlrecht zwischen dem Ansatz gemäß § 33 EStG und § 33a EStG. Ehegattenunterhalt (auch nachehelicher Unterhalt genannt) wird steuerlich berücksichtigt. Die Voraussetzungen für die steuerliche Berücksichtigung von Unterhaltszahlungen sind nachfolgend dargestellt: Unterhaltszahlungen wirken sich nur dann steuermindernd aus, wenn die unterhaltende Person Ihnen oder Ihrem Ehegatten gegenüber gesetzlich unterhaltsberechtigt ist. Unterhaltsleistungen des geschiedenen oder dauernd getrennt lebenden Ehegatten. Sowohl der Trennungsunterhalt also auch Geschiedenenunterhalt für getrennt oder geschieden lebende Ehegatten ist mit der Steuererklärung absetzbar – entweder als Sonderausgabe oder als außergewöhnliche Belastung. Diese Website verwendet Cookies. Der Grundbetrag erhöht sich bei Vorliegen der in § 33a EStG aufgeführten Voraussetzungen um für die Absicherung der unterhaltsberechtigten Person aufgewandten Beiträge. Eltern eines nichtehelichen Kindes untereinander; Was versteht man unter dem Ehegattenunterhalt? 1 EStG) abzugs­fähig, wenn der Emp­fänger der Zahlung im Inland oder EU-Ausland (§ 1a Abs. Ein Nießbrauchsvorbehalt und ein dinglich gesichertes Veräußerungs- und Belastungsverbot mindern den Wert von Immobilien. Der monatliche Unterhalt in Höhe von 800 Euro geht, wie gehabt, direkt an ihren studierenden Sohn. Häufig werden Eltern oder Schwiegereltern im Ausland finanziell unterstützt. Eine Ausnahme besteht hier allerdings für jene Kinder , denen Sie einen Unterhalt zahlen, für … II 12, S. 876). Also: Nur durch eine optimale Wahl des Zahlungszeitpunktes kann man zu dem höchstmöglichen steuerlichen Abzug gelangen. 1 Nr. Anders als das Schulgeld von Privatschulen können Eltern die Studiengebühren einer privaten Hochschule oder Fachhochschule nicht von der Steuer absetzen. Kindesunterhalt von der Steuer absetzen. Bis zu einem Betrag von 8.354,– € können die geleisteten Zahlungen bei der Einkommensteuererklärung geltend gemacht werden. Erbschaft oder Schenkung / Bewertung Betrieb oder Firmenanteil, Marcus Streit, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, a) Gesetzlich unterhaltsberechtigte Person, c) Unterhaltsleistungen bei nichtehelicher Lebensgemeinschaft, d) Unterhaltsleistung bei nichtehelicher Lebensgemeinschaft bzw. Es kommen insbesondere folgende Personengruppen als Unterhaltsempfänger in Betracht: Die häufigsten Fälle von steuermindernden Unterhaltsleistungen sind Zahlungen an Kinder oder den nicht ehelichen Lebenspartner. Bei steuerlich nicht berücksichtigungsfähigen Kindern (Kinder, für die keine Anlage Kind ausgefüllt wird), z. Unterhalt an die Eltern absetzen: Der Zahlungszeitpunkt ist wichtig! Beantragen die Ehegatten die Zusammenveranlagung, profitieren diese vom Ehegattensplitting. § 12 EStG, Schuldzinsen nach Veräußerung der Immobilie, häusliches Arbeitszimmer oder Home office, private Veräußerungsgeschäfte bei Immobilien, Grundsätzliches zu den Einkünften aus Kapitalvermögen, Steuerberatung und betriebswirtschaftliche Beratung, Steuerberatung Tagesmutter, Großtagespflege und Kita, Beratung bei Abfindung und Fünftelregelung, Steuerberatung für Rechtsanwälte und Notare, Liquiditätsplanung und Rentabilitätsplanung, Betriebsprüfung und Sozialversicherungsprüfung, Kindertagespflege: Tagesmutter, Großtagespflege und Kita. Bitte beachten Sie auch die Themen unserer Infothek: 1. Buchführung und Aufbewahrung von Unterlagen, 7. Der Höchstbetrag erhöht sich um den Betrag für die Basiskrankenversicherung und die Pflegepflichtversicherung für die unterstützte Person. B hat keinen Anspruch auf Wohngeld oder Arbeitslosengeld II (Hartz IV), da er mit A eine Haushaltsgemeinschaft bildet. 1089). : X R 32/15). Zu jeder Überweisung fallen 30 Euro Überweisungsgebühren an. © Copyright 2021 Tatjana Albert, Steuerberaterin München  I Kontakt I Impressum I Datenschutz I Sitemap, Erwachsene Kinder, für die kein Anspruch auf Kindergeld oder Kinderfreibeträge § 32 Abs. Ebenso zählt die kurzfristige Pflegeauf Grund von vorübergehender Krankheit dazu. Häufig werden Kosten für eine Heilbehandlung oder Medikamente nicht oder nicht vollständig von der Krankenkasse übernommen. Der Unterhalt von 800 Euro monatlich - 9.600 Euro jährlich - ist als außergewöhnliche Belastung in Höhe von 8.004 Euro (ab dem Kalenderjahr 2014 in Höhe von 8.354 Euro) gemäß § 33a EStG abzugsfähig. Gut zu wissen: Leben Mutter bzw. § 33a EStG als außergewöhnliche Belastungen geltend machen. Nach Urteil des Bundesfinanzhofs vom 5.6.2003, BStBl. Höchstens 9.000 Euro können im Rahmen einer Steuererklärung pro Kalenderjahr für jedes Kind von der Steuer abgesetzt werden. Sie haben einen einjährigen Sohn und leben gemeinsam in einer Familienwohnung. Wird mit den Unterhaltsleistungen unterjährig begonnen bzw. 1 EStG erhöhten Kindergeldbetrag für ein drittes Kind (→ Kindesunterhalt). Unterhaltszahlungen wirken sich somit unmittelbar steuerlich aus. Praxistipp Begünstigt ist ab 1996 nur noch die Unterstützung von Eltern, Kindern, Ehegatten und Lebenspartnern, deren Sozialleistungsanspruch wegen der Lebensgemeinschaft gekürzt wird. Geschiedene Mütter – das regelt das Gesetz klar und eindeutig – verlieren in diesem Fall die Unterhaltsansprüche (§ 1579 Nr. Oder es haben sich Rechtsanwaltskosten ergeben. In Deutschland beträgt der steuerlich absetzbare Unterhaltshöchstbetrag seit dem 1.1.2018 jährlich insgesamt 9.000 Euro. 6 EStG besteht. Hierbei sind Unterhaltskonkurrenzen zu beachten: Die Unterhaltspflicht des Ehegatten geht der Unterhaltspflicht der Eltern vor. Unterhalt ist eine Verpflichtung. Unterhalt (Unterhalts-)Ansprüche der nichtehelichen Mutter. Maximal 9.408 Euro können so pro Jahr steuerlich geltend gemacht werden. Mutter im Ausland, müssen die Lebensverhältnisse des jeweiligen Landes berücksichtigt werden – dafür gibt es eine Ländergruppeneinteilung. In diesen Fällen gelten erhöhte Nachweispflichten: Eine nach amtlich vorgeschriebenemn Muster jährlich ausgefüllte Unterhaltserklärung ist zwingend zusätzlich zu den Zahlungsnachweisen des Unterhalts beim Finanzamt abzugeben. Diese Unterhaltsaufwendungen können in der Steuererklärung dann als außergewöhnliche Belastung angegeben werden und die Steuerlast mindern. Mutter oder Vater eines nichtehelichen Kindes. Der Unterhaltsempfänger muss zwingend alle Quellen zur Bestreitung des eigenen Unterhalts aus eigener Kraft ausschöpfen. 1a Nr. Falls Sie die Unterhaltszahlungen nicht monatlich, sondern einmalig Ihrem Vater bzw. Beim Empfänger unterliegen weder der normale Unterhalt noch der besondere Unterhalt der Einkommensteuer. Erfahrungsgemäß hat jeder Steuerpflichtige außergewöhnliche Belastungen. Gemäß § 1360 Satz 1 BGB sind Ehegatten einander verpflichtet, durch ihre Arbeit und mit ihrem Vermögen die Familie angemessen zu unterhalten. Letztlich wirken sich diese Kosten häufig steuerlich nicht aus, weil die zumutbare Belastung die Kosten übersteigt. Der geleistete Unterhalt ab April 01 ist gem. § 33 bzw. Auch einmalige Einnahmen wie Lottogewinne oder Geldgeschenke sind hierbei einzubeziehen. Unterhalten Sie Ihr Kind finanziell während einer Ausbildung, einer Weiterbildung oder eines Studiums, so können Sie unter Umständen diese Unterhaltsleistungen steuermindernd als außergewöhnliche Belastungen ansetzen. Entrichtet jedoch der Unterhaltsleistende die Beiträge zur Basiskrankenversicherung und Pflegepflichtversicherung als Versicherungsnehmer für den Unterhaltsempfänger, kann er diese als eigene Sonderausgaben deklarieren. § 33a EStG als außergewöhnliche Belastung geltend gemacht werden soll, ist der Wert der Unterhaltsleistung glaubhaft zu machen. In diesem Fall geht die Finanzverwaltung davon aus, dass der Betrag von 8.004 Euro (ab dem Kalenderjahr 2014 in Höhe von 8.354 Euro) durch Gewährung von Unterkunft und Lebenshaltungskosten geleistet wird. Die Eltern können ihre monatlichen Unterhaltszahlungen von 500 EUR im Rahmen ihrer Steuererklärung geltend machen, da weder ein Anspruch auf Kinderfreibetrag noch auf Kindergeld besteht. Zusätzlich abzugsfähig als außergewöhnliche Belastung nach § 33a EStG sind die Beiträge zur Basiskrankenversicherung und Pflegepflichtversicherung. Ehegatten haben grundsätzlich die Wahl zwischen Zusammenveranlagung und getrennter Veranlagung. Die zumutbare Belastung ist in § 33 Abs. Kindesunterhalt von der Steuer absetzen Kindesunterhalt kann nach einer Trennung bzw. von RiOLG Detlef Burhoff, Ascheberg/Hamm § 1615l BGB gewährt als einzigeAnspruchsgrundlage der mit dem Kindesvater nicht verheirateten Muttergesetzliche (Unterhalts-) Ansprüche (dazu auch: Burhoff, Handbuchder nichtehelichen Lebensgemeinschaft, 2. Was aber viele nicht wissen: Die Zahlungen sind steuerlich absetzbar! Bilanzierungserleichterungen für Kleinstkapitalgesellschaften. Ebenso geht die Unterhaltspflicht der Eltern der Unterhaltspflicht der Großeltern vor. Unterhalt an Eltern kann nur abgezogen werden, wenn die persönliche Belastungsgrenze überschritten wird. Der Bundesfinanzhof hat mit Urteil vom 5.5.2010, BStBl. ganz allgemein zu außergewöhnlichen Belastungen? Bei Ehegatten ist grundsätzlich auch eine einmalige Unterstützung möglich. Auch der Unterhalt bei einem nicht verheirateten Elternpaar (Kindsmutter bzw. Außerdem müssen etwaige Abzugsbeträge gegenüber dem Finanzamt um eigene Einkünfte des Kindes gemindert werden. Wer Unterhalt als außergewöhnliche Belastung abziehen will, kann 9 168 Euro für das Jahr 2019 geltend machen (für 2020: 9 408 Euro) – der Höchst­betrag entspricht dem Grund­frei­betrag des jeweiligen Jahres.